Kategorie-Archiv: Rezepte & Kulinarik

Mit Bärlauch fit in den Frühling

Fit in den Frühling mit Bärlauch-SchafkäserouladeDie Tage werden wieder länger, die Sonne gewinnt an Stärke und bald schon werden auch die ersten Knospen sprießen. Der Frühling zieht langsam ein.

Ab auf die sonnigen Pisten zum Frühlings-Skilauf

Der Frühlings-Skilauf ist bei uns in Kaprun in vollem Gange. Im Tal genießt man bereits die wärmeren Temperaturen und am Berg sonnt man sich auf den Terrassen der Skihütten. Aber erst nach ein paar knackigen Abfahrten. Am besten nimmt man gleich früh morgens die Bahn hinauf auf das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn. Die Pisten bieten perfekte Bedingungen und sind griffig. Nach einem sportlichen Vormittag, genießt man die Sonne am besten auf einer der zahlreichen Sonnenterrassen im Skigebiet.

Fit in den Frühling mit der richtigen Ernährung

Mit dem Frühling kommt auch das Verlangen nach noch mehr Bewegung im Freien und nach leichten Speisen. Frühlingsgemüse wie Salate, Radieschen, Spinat oder Bärlauch haben wieder Saison. Wir haben für Ihren Start in den Frühling den perfekten Rezept-Tipp vorbereitet. Probieren Sie’s aus.

Fit in den Frühling mit einer Bärlauch-Schafkäseroulade & karamellisierten Pinienkernen

ZUTATEN:

  • 8 Dotter
  • 8 Eiweiß
  • Salz
  • 100g Bärlauch passiert
  • 80 g Mehl
  • 100 g Stärkemehl
  • 200 g Schaffrischkäse
  • Salz, Pfeffer
, frische Kräuter nach belieben
  • 100g Pinienkerne
  • 3 EL Zucker

ZUBEREITUNG:

  1. Das Eiweiß mit Salz zu Schnee schlagen. Die Dotter unterheben und dann den Bärlauch einrühren. Das Mehl mit dem Stärkemehl vermischen und ebenfalls unterheben. Die Masse auf ein Backblech streichen und bei 170°C ca. 10 Minuten backen lassen.
  2. Sofort nach dem Backen, rollen und auskühlen lassen.
  3. Den Schafkäse mit Salz Pfeffer und frischen Kräutern würzen. In die ausgekühlte Roulade füllen.
  4. Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen und die Pinienkerne darin durchschwenken.
  5. Die Roulade in Stücke scheiden und auf einem Teller mit frischen Frühlingssalaten anrichten. Das Gericht mit Pinienkaramell beträufeln.

Wir wünschen Gutes Gelingen und Guten Appetit!
Ihre Familie Mariacher

Ein Hauch von Sex and the City in Kaprun

Er ist DER Cocktail in der beliebten Serie Sex and the City. Carry, Miranda, Charlotte und Samantha, die 4 Hauptdarstellerinnen gelten in der Serie, wie auch im realen Leben, als Trendsetter und Stilikonen. Der “Cosmo”, wie sie ihn nennen, ist sozusagen das Lieblingsgetränk der New Yorker Ladies auf Ihren Streifzügen durch das New Yorker Nachleben.

Auf meiner letzten Reise nach New York und vielseitigen Eindrücken in der Stadt die niemals schläft, wurde ich inspiriert und kreierte nach meiner Rückkehr in den Barbarahof eine eigene Version des Kult-Getränks: den Chilled Cosmopolitan.

Für alle Sex and the City-Fans bringen wir mit dem Chilled Cosmopolitan einen Hauch von New York in den Barbarahof in Kaprun und servieren die Eigenkration in unserer Cocktailbar Salettl.

Die Zutaten für den Chilled Cosmopolitan

  • 4cl Cranberrysaft
  • 1cl Lime Juice
  • 1 cl Triple sec
  • 2 cl Absolut Lemon

Alle Zutaten werden in ein Rührglas gegeben und mit einem Löffel umgerührt damit alles schön vermengt und der Drink kalt ist. Ein sogenannter Martini Chiller ist optimal für den Drink. Man kann aber auch eine Martinischale, die mit Eiswürfeln vorgekühlt ist, verwenden. Garniert wird der Chilled Cosmopolitan mit einem LImettentwist.

Einfach zu Hause ausprobieren oder bei uns im Barbarahof Salettl vorbeikommen und einen Hauch von Sex and the City erleben.

Euer Dominik Mariacher

Herbstzeit ist Moosbeernocken-Zeit

Rezept-Tipp Moosbeernocken

Im September sind die Moosbeeren reif. In der Region rund um das Wellnesshotel-Barbarahof ist es nicht schwierig die Zutaten für köstliche Moosbeernocken zu finden. Die blau-graue runde “Perle der Alpen” findet man zu Hauf beim Wandern in Kaprun, vor allem in Gebirgs-Fichtenwäldern.

Manche kennen Sie auch unter dem Namen Blaubeere, Schwarzbeere, Wildbeere, Waldbeere, Bickbeere, Zeckbeere oder Heubeere. Egal wie man sie nennt – sie schmeckt einfach köstlich.

Blau-Blau-Blau sind alle meine Zähne

Aufgrund des wasserlöslichen, blauen Pflanzenstoffes, der in der Moosbeere enthalten ist, färben sich Zunge und Zähne nach dem Verzehr blau. Vor allem für Kinder ein Spaß.

Unser Tipp: Zitronen-Wasser trinken, dann geht die Farbe ganz schnell wieder ab.

Zitronen helfen übrigens auch dabei, die blau gefärbten Finger nach dem Pflücken zu reinigen. Wer auf Nummer sicher gehen, und gar nicht erst blaue Finger bekommen will (und vor allem schneller, mehr Moosberen pflücken möchte) verwendet einen Blaubeerkamm – bei uns “Raffel” genannt. Mit ihm streicht man sanft über die Moosbeerbüsche und die Beeren fallen dann ganz von allein in den Kasten.

Dabei mischen sich aber auch unreife Beeren und Blätter unter die Ernte – das so genannte “ausklauben” und die damit verbundene Verfärbung der Finger bleibt also nicht ganz aus.

Rezept-Tipp Moosbeernocken

Moosbeernocken sind schnell und leicht gemacht und schmecken natürlich umso besser wenn die Moosbeeren selbst gepflückt wurden. Im Vergleich zu gekauften Heidelbeeren kommt man nur bei frischen Moosberen aus den Alpen in den Genuss des echten Wildfrucht-Geschmackes der dieses Gericht ausmacht.

Zutaten für Moosbeernocken

•    1/2 kg Moosbeeren ( Heidelbeeren)
•    2 EL Zucker
•    1/4 l Wasser
•    30 dag Mehl
•    Butter

Zubereitung der Moosbeernocken

Die Moosbeeren leicht zuckern und mit Wasser übergießen. Das Mehl einrühren bis eine feste Konsistenz entsteht. Moosbeernocken formen und in Butter beidseitig in einer Pfanne ausbacken.

Auf einem Teller anrichten und mit reichlich Staubzucker bestreuen.

Bevor Sie nun in den nächsten Supermarkt laufen um Kultur-Heidelbeeren zu kaufen, überlegen Sie, ob Sie die Zutatenbeschaffung nicht lieber mit einem entspannenden Herbst-Wochenende in Kaprun verbinden. Gerne zeigen wir Ihnen die besten Plätze um frische Wald-Heidelbeeren zu pflücken. Oder kommen Sie doch einfach vorbei und genießen Sie die frisch zubereiteten Moosbeernocken von unserem Küchen-Chef.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Eure Familie Mariacher

Pinzgauer Kasnocken mit Pinzgauer Käse

Wo man sie auch isst, überall schmecken sie anders und jeder Koch hat sein Geheimnis, wie er sie verfeinert – die beliebten Kasnocken. Manche sagen es ist die Pfanne, andere behaupten es sei der Käse.

Was macht denn richtig gute Kasnocken aus?

Wir glauben natürlich, dass es der gute, weit über die Grenzen Salzburgs bekannte Pinzgauer Käse ist. Seine Milch stammt von Kühen, die ihren Sommer auf den Almen des Nationalparks der Hohen Tauern verbringen. Die saftigen Wiesen mit ihren vielfältigen Kräutern, die sie dort finden, geben dem Pinzgauer Käse sein einzigartiges Aroma. Er schmeckt zur Brotzeit, oder wie wir sagen “Brettljause” und ist die wichtigste Zutat für die köstlichen Pinzgauer Kasnocken.

Alles zum Thema Pinzgauer Käse

Im Rahmen des Bauernherbst im Salzburger Land veranstaltet Kaprun von 13. – 19. September 2010 das Käsefestival. Bereits zum fünften mal findet das beliebte Festival statt und bietet alles rund um die Themen Käse, Wein, Bier und Brot. Neben dem Käse- und Bauernmarkt, auf dem herrliche Produkte geboten werden, findet ein Schaukochen mit nützlichen Tipps zur Verarbeitung von Käse, ein Kabarett und ein Kinder-Puppentheater statt. Für Abwechslung, Unterhaltung und natürlich Speis & Trank ist also gesorgt.

Pinzgauer Kasnocken – nur echt mit Pinzgauer Käse

Wir bleiben dabei, nur mit echtem Pinzgauer Käse schmecken die Kasnocken so richtig gut. Jeder, der sich selbst davon überzeugen möchte, kommt am besten bei uns im Hotel Barbarahof in Kaprun vorbei oder versucht es mal selbst:

Rezept für Pinzgauer Kasnocken

Grundmasse für die Nocken (Spätzle)

Zutaten:

  • 350 g Mehl
  • 1/4 l Wasser
  • 1 Ei
  • Salz

Alle Zutaten zu einem kompakten Teig verrühren. Durch ein Nockensieb in kochendes Wasser (gesalzen) geben und 2-3 Minuten kochen lassen. Danach kalt abschrecken.

Zubereitung der Kasnockn

  • 200 g Nockn
  • 50 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g würfelig geschnittener Pinzgauer Käse
  • Schnittlauch

Die Butter in einer Eisenpfanne erhitzen (ACHTUNG: nicht braun werden lassen). Die Nocken darin erwärmen. Käse dazu geben und gut durchmischen bis der Käse geschmolzen ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach noch etwas braune Butter darüber gießen und mit Schnittlauch bestreuen. Kurz vor dem Servieren mit Röstzwiebel garnieren – fertig.

Wir wünschen euch Guten Apetit und freuen uns auf einen Besuch zum Käsefestival oder auf eine Portion Kasnocken im Hotel Barbarahof in Kaprun.

Salzburger Nockerl – ein himmlischer Gruß

Salzburger Nockerl Rezept

“Süß wie die Liebe und zart wie ein Kuss…. ein himmlischer Gruß…” so heißt es in Fred Raymonds schwungvollem Operettenklassiker.

Zutaten für 4 Portionen Salzburger Nockerl

  • 6 Eier
  • 250 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 2 TL Vanillezucker
  • 140 g Zucker
  • 6 EL Mehl
  • 4 EL Puderzucker

So müssen sie sein, die Salzburger Nockerl

Die idealen Salzburger Nockerln müssen aussehen wie ein Salzburger Gebirge zu Winterbeginn: leicht “angezuckert”, aber keineswegs verschneit. Die 3 Nockerln stellen die Salzburger Berge “Gaisberg”, “Mönchsberg” und “Nonnberg” dar. Die Salzburger Nockerln sollen für den Salzburger Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau erstmals gekocht worden sein. Dieser bedankte sich damals mit dem prachtvollen Bau des Lustschlosses Mirabell in Salzburg.

Zubereitung der Salzburger Nockerl

Die Eier trennen. In einer kleinen Kasserolle die Milch gemeinsam mit Butter und der Hälfte des Vanillezuckers langsam auf kleinster Hitze erwärmen. Währenddessen das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Kristallzucker langsam einrieseln lassen und die Eiweißmasse zu wirklich steifem Schnee ausschlagen.

Die Eidotter mit dem restlichem Vanillezucker verrühren. Die Eidottermasse wird dann abwechselnd mit dem gut gesiebten Mehl vorsichtig unter die Eiweißmasse gemengt. Nun die fertige Masse vorsichtig mit einer Teigkarte in Form von großen, pyramidenförmigen Nocken in die Auflaufform setzen.

Im, auf 200 °C vorgeheizten, Backrohr die Salzburger Nockerl etwa 8 bis 10 Minuten unter Beobachtung goldgelb backen (die Spitzen sollten gerade leicht angebräunt sein).

Die Nockerln aus dem Backrohr nehmem und gut mit Staubzucker bestreuen. Salzburger Nockerl werden direkt in der Form sofort serviert, da sie sonst rasch zusammenfallen.

Unser TIPP

Da “Salzburger Nockerl” sehr sättigend sind, sollte man eine Portion möglichst nie für sich alleine als Nachspeise bestellen, es wäre schade, die himmlische Köstlichkeit mangels Platz im Magen nicht mehr entsprechend und ausgiebig genießen zu können!

Will man die Salzburger Nockerln als kleine Zwischenmahlzeit servieren, so empfiehlt sich dazu ein fruchtiges Kompott, aber auch frische Him- oder Erdbeeren.

Da “Salzburger Nockerl” im Hotel Barbarahof stets frisch gemacht werden, sollte Sie nicht nur eine gewisse kulinarische Neugierde und Vorfreude mitbringen, sondern vor allem auch Zeit und Muße, um auf diese Köstlichkeit zu warten. Sie werden es niemals bereuen!

Guten Appetit wünscht
Familie Mariacher

Cocktail Highlight für den Sommer in der Salettlbar im Barbarahof Kaprun

Eine der neuesten Cocktail Highlights von unserem Dipl. Barkeeper Dominik Mariacher (Juniorchef des Hauses) ist der sogenannte ” Golden Eye” Daiquiri.

Diesen Drink genießt man am besten an heißen Sommertagen. Dieser Drink besticht erstens durch seine außergewöhnliche Farbe und durch seine einzigartige Zutaten Komposition:

Herstellung und Zutaten:

  • Grenadinesirup
  • Creme de Cassis
  • Läuterzucker
  • Zitronensaft
  • Triple sec
  • Maracuja Saft
  • Passion Fruit Sirup
  • Havanna Especial Rum
  • Crushed Ice

Alle Zutaten in einen Aufsatz mixer geben. 30-40 Sekunden mixen und in eine Daiquiri Schale oder ein Caipirinhaglas. Gießen.

Wer den Drink lange genug gemixt hat kann durch seine feste Konsistenz dann so richtig schöne Türme bauen.

Also dann viel Spaß beim mixen

lg

Razzito- neues Cocktail Highlight in der Salettlbar

Dieser Cocktail wurde für den Sommer als alternative zum klassischen Mojito kreiert.

Die Zutaten für diesen Cocktail sind:

5 cl Bacardi Razz
8-10 Minzeblätter( inkl. Stängel denn dort ist das Aroma enthalten)
Himbeermark
1 halbe Limette

mit dem Löffel einmal durchrühren und mit Crushed Ice auffüllen.

” Prost” und viel Spass beim Selbst Probieren.

euer Dominik Mariacher

Nationalpark Hohe Tauern – Grossglockner Pasterze

Der Pasterzengletscher am Grossglockner ist der längste und mächtigste Gletscher der europäischen Ostalpen. Gelegen am Fuße des höchsten Berges Österreichs, dem Grossglockner erstreckt er sich über ein Länge von mehr als  9km.

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts hat die Eismasse, damals über 30 km², bis heute um die Hälfte des Volumens abgenommen. Dies zeigt welche Auswirkungen der Klimawandel auf solche Naturspektakel hat.

Man folgt der Grossglockner-Hochalpenstraße bis zur Franz-Josephshöhe (2369m) und parkt sein Motorrad oder Auto am großen Parkplatz und gelangt von dort aus bis an den Fuß des Gletschers ein absolut einmaliges Erlebnis, denn dort ist die Natur vom Menschen noch unberührt. Man kann dort auch eines der seltesten Tiere hautnah beobachten “das Murmeltier” diese Tiere sind absolut einmalige Kreaturen und wenn man Glück hat, hüpft einem auch so ein Tierchen vor die Linse.

Ich kann nur eins sagen- das muss man gesehen haben am 9.Mai geht`s los.

Wir sehen uns im Sommer!!!